Einfach WOW! Die einzigartigen iMachining Werkzeugbahnen:

  • Morphing-Spiralen – iMachining verwendet keine einfachen Spiralbahnen, sondern eine hochentwickelte adaptive Spirale, die sich immer mehr der Form der Bearbeitungsgeometrie annähert. Das Werkzeug befindet sich so die längst mögliche Zeit im Eingriff.
  • Moating - Bereiche intelligent aufteilen – mit der zum Patent angemeldeten «Moating»-Technologie werden Inseln innerhalb von Taschen abgetrennt und große Bereiche aufgeteilt. Auf diese Weise werden die adaptiv spiralförmigen Werkzeuge maximiert und An- bzw. Wegfahrbewegungen in Z-Richtung deutlich reduziert. 
  • Keine unnötigen Luftschnitte – iMachining berücksichtigt bei der Bearbeitung ständig das noch verbleibende Restmaterial und vermeidet damit unnötige Leerbewegungen.
  • Mit «intelligenter Neupositionierung» wird bei voller Z-Zustellung der nächste Bereich angefahren. Die Z-Rückfahrbewegungen werden minimiert.

..Kunde arbeitete mit einem anderen CAM-System & suchte verzweifelt nach Möglichkeiten, die Bearbeitungszeit mit sicheren Werkzeugbahnen zu verkürzen

...nach 2 Stunden Schruppbearbeitung sah der Fräser immer noch wie neu aus! Jetzt wollen sie ihr System mit iMachining 2D und 3D auf den neuesten Stand bringen

"Durch den Einsatz von iMachining konnten wir die Laufzeit unserer Schruppoperationen selbst bei Chirurgiestahl um ca. 28 % senken. Dies bedeutet für uns 1,5 Monate mehr Produktionskapazität auf dieser Maschine, bei gleich bleibender bis besserer Standzeit der Werkzeuge.
Das Einsparpotential ist enorm, wir werden den Einsatz von iMachining bei uns weiter vorantreiben."

Thomas Höfler

KARL STORZ GmbH & Co. KG